panama tag 2 - 6

17Okt2013

Buenos dias!

am Samstag haben wir die Altstadt casco viejo besichtigt. Die altstadt an sich ist ganz nett, wird aber seit Jahren renoviert und es wird noch etwas dauern bis alle Gebäude nicht mehr heruntergekommen sind. Wir haben uns dort unseren letzten Sonnenbrand für diese Reise geholt.

Sonntag sind wir dann zu den weltbekannten miraflores schleusen am Panama Kanal gefahren. Leider haben wir genau das letzte Schiff der vormittags schleusung verpasst und die nachmittags Schiffe wurden vorausgesagt für halb vier. In der Zwischenzeit wären wir gern zum amador Damm gefahren, allerdings hätte die taxiFahrt hin und zurück 20 € gekostet. Also haben wir uns dazu entschieden das kanalmuseum und den tollen 3D Film über den Panama Kanal vor Ort anzuschauen. Anschließend mussten wir auf dem besucherdeck um Plätze in der ersten Reihe kämpfen, um das Spektakel zu beobachten. Die schleusung hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert, war aber die warterei wert. 

Montag waren wir im parque natural metropolitano beim wandern. Neben einem dutzend agutis, einem reh, diversen Vögeln und Schmetterlingen konnten wir auch eine Schlange sehen, die uns direkt vor die Füße gekrochen ist (wir vermuten die war nicht giftig). Anschließend haben wir das wohl größte ShoppingCenter das wir je gesehen haben besucht. Leider gab es dort nur sommerkleidung. 

Dienstag hat es leider den ganzen Tag geschüttet, weshalb wir im nächsten Kino schon die mittagsVorstellung besucht haben (immerhin für nur Ca 2 € pro Person). Nachmittags haben wir die Hauptstraße mit zahlreichen Hotels und Restaurants bei weniger Regen angeschaut.

Heute haben wir es endlich zum Damm amador geschafft. Von dort aus hat man nicht nur einen super Ausblick auf die bekannte Brücke puente de las americas, sondern kann auch zu drei verschiedenen Inseln laufen.bei strahlendem Sonnenschein haben wir eis gegessen und souvenirs geshoppt.

Morgen werden wir uns noch die Ruinen von Panama viejo anschauen und Freitag geht's dann nach Hause.

dies war unser letzter Eintrag. Vielen dank an unsere treuen Leser, wir hoffen es hat euch Spaß gemacht unsere reise mitzuverfolgen.

Over and out,

Kathrin und Terry

costa rica tag 8 & Panama tag 1

12Okt2013

Servus,

Mittwoch haben wir uns in san jose den mercado und das Goldmuseum angeschaut. Später haben wir uns mit vroni und Carlos in der Shopping mall getroffen und haben für günstige 2,50€ insidious 2 angeschaut und uns zu Tode gegruselt.

Am nächsten Tag mussten wir dann packen und haben uns auf den weg zum ticabus gemacht. Die Ausreise aus costa rica war kein Problem (diesmal auch gebührenfrei), die Einreise nach Panama allerdings schon. Schon im Bus haben wir mitbekommen, dass man bei der Einreise 500 US$ bar vorzeigen muss, da allerdings keiner englisch sprechen konnte, wussten wir nicht ob das auch für uns gilt. An der Grenze stellte sich dann heraus, dass das für alle gilt. Das Problem bei uns war, dass wir eh keine 500$ mehr haben und dass der Geldautomat an der Grenze nur costa ricanische währung ausgegeben hätte. Nach dem wir am ersten Schalter abgewiesen wurden und uns ein amerikanischer Tourist den Rat gegeben hat unsere Kreditkarte und einen Kreditkartenbeleg vorzuzeigen, durften wir dann an einem anderen Schalter endlich einreisen.

Nach 14 stündiger Busfahrt wollten wir in unser hostel fahren, leider hat uns keiner aufgemacht um 3 Uhr nachts trotz angeblicher 24 Stunden Rezeption. Dank dem netten Taxifahrer sind wir dann für eine Nacht in ein anderes hostel.

Heut haben wir uns bei Regen das bankenviertel angeschaut und morgen besichtigen wir die Altstadt.

Liebste grüße

Kathrin und Terry

 

costa rica tag 3 - 7

09Okt2013

Hallo ihr Lieben,

Freitag sind wir aus la Fortuna abgereist und haben den Bus nach San jose genommen. Aus den abenteuerlichen 4 Stunden Busfahrt wurden allerdings leider 6,5 Stunden wegen stau.Gott sei dank hat vroni solange auf uns am vereinbarten Treffpunkt gewartet, den unser Handy funktioniert hier nicht. Abends gab's dann noch eine nächtliche sightseeing tour mit dem Auto durch san jose mit vroni und Carlos.

Samstag sind wir um 6 Uhr früh an die Pazifikküste aufgebrochen. Unser Hotel in manuel antonio war ein Traum. Dank der nebensaison haben wir für den selben Preis wie ein kleines Zimmer den größten Bungalow des Hotels bekommen. Anschließend haben wir einen strandtag eingelegt und den Sonnenuntergang auf der Terrasse des besten Hotels am berghang mit einem Cocktail in der Hand angeschaut. Den schönen Tag haben wir mit cuba libre auf unserer eigenen Terrasse ausklingen lassen.

Sonntag ging's dann auf in den Nationalpark. Diesmal haben wir viele brüllaffen und kapuzineräffchen zu Gesicht bekommen, so wie waschbären, agutis, Schildkröten, leguane und faultiere, welche nur knapp über unseren köpfen im Baum hingen. Den restlichen Nachmittag haben wir am Strand und hoteleigenen Pool verbracht.

Am Montag wurden wir am Frühstücksbuffet von einer Horde totenkopfaffen überrascht. Nachdem sie mit Bananen gefüttert wurden sind sie wieder in der Wildnis verschwunden. Später am Busbahnhof haben wir witzigerweise noch eine Gruppe von kapuzineräffchen angetroffen und ihnen unsere restlichen kekse geschenkt. Ein Affe hatte sogar ein baby auf dem rücken.

Heute haben wir einen Ausflug zum Vulkan poas gemacht und sind zum inaktiven Krater gewandert, in dem sich ein schwefelhaltiger see befindet.glücklicherweise hat das Wetter gehalten bis wir uns auf den Rückweg gemacht haben, auf dem uns eine Familie nasenbären über den weg gelaufen ist. Am Abend gab's seit langer Zeit wieder selbst gekochte nudeln.

Morgen werden wir uns san jose nochmal bei Tag anschauen und am Donnerstag nach Panama aufbrechen.

Pura vida

Kathrin und Terry

costa rica tag 1&2

04Okt2013

Hola!

Dienstag konnten wir endlich aus unserem Zimmer in belize city flüchten. Die letzte Nacht haben wir mit brennendem Licht verbracht, da wir Besuch von einer faustgroßen kakerlake hatten und gelesen haben, dass kakerlaken das Licht meiden.

Am Dienstag haben wir schließlich costa rica erreicht. Endlich wieder erträgliche Temperaturen :)! Da vroni (kathis Freundin) noch bis Freitag in die Uni muss, haben wir uns auf den weg nach la Fortuna gemacht. Die Busfahrt war günstig (3Euro), aber es ging 5 Stunden lang bergauf bergab über abenteuerliche Straßen. Dort haben wir kurzfristig ein superschönes hostel bekommen, mit endlich wieder zwei großen einzelbetten und einem Balkon mit Ausblick auf den Vulkan arenal. Leider hat es gestern so geschüttet, dass wir das hostel nur fürs Abendessen verlassen konnten.

Heute sind wir früh aufgebrochen und im Nationalpark am Vulkan wandern gegangen. Die Flora und Fauna war für uns alte Biologen ein Traum. Wir haben erkundet: zwei großgrisons, einen roten waschbären, einen tukan, zwei oro pendula, eine Bananenspinne, eine skorpionsspinne und einen termitenstamm, jeder durfte eine termite probieren, schmeckt seltsamerweise nach minze! Nach der Wanderung gab's für uns alle eine Vulkanschlammmaske und wir durften im Vulkanfluss baden gehen (44 Grad). Am Nachmittag haben wir unser Wellness Programm fortgesetzt und sind zu einem thermalbad gefahren, dessen wasser auch aus dem Vulkan stammt. 

Morgen fahren wir zurück nach San jose und brechen mit vroni und ihrem Ehemann auf zur Pazifikküste. 

Hasta luego

Kathi und Terry

belize city, caye caulker tag 4 - 6

30Sept2013

Griaß eich,

Das cavetubing am Freitag war super! Mit unsrem persönlichen guide sind wir zu den höhlen gefahren und nach einer halben Stunde durch den Dschungel wandern, konnten wir unsere schwimmreifen besteigen. Das Wasser war im Gegensatz zum Meer endlich mal kühl. Die Maya höhlen waren sehr beeindruckend. Insgesamt konnten wir uns eine Stunde durchs Wasser treiben lassen. 

Samstag haben wir uns erneut auf den weg zur Insel caye caulker gemacht. Das hostel ist diesmal sehr sauber und groß. Zunächst haben wir den Strand genossen, später haben wir uns das hostel eigene Kanu geliehen. Auf unserer Fahrt haben wir seesterne gesehen und viele fische. Im nachhinein haben wir erfahren, dass es auch krokodile dort gibt. Abends haben wir den kostenlosen rumpunsch des hostels genossen und sind mit anderen Rucksacktouristen feiern gegangen.

Heute morgen haben wir leider das Frühstück verschlafen und haben wieder einen Strand und Kanu tag gemacht. Am Abend hatten wir das teuerste Essen seit drei Wochen: eine pizza für 9 Euro. Doch unsere Pizza gelüste waren einfach zu groß. 

Morgen fahren wir dann zurück in das hostel des grauens in belize city und packen unsere rucksäcke. Dienstag geht's dann weiter nach costa rica.

Liebe grüße

Kathrin und Terry

belize city tag 2&3

27Sept2013

Hallo,

Nach unsrer ersten Nacht in unserem kabuff sind wir auf die Insel caye caulker übergesetzt. Dort gibt es keinen Verkehr und keine geteerten Straßen, die einzigen verkehrsschilder lauten: go slow!

Auf der Insel gibt es sehr viele kleine Restaurants und auch hostels, in einem davon werden wir am Wochenende wohnen (Grund: in belize city haben wir im hostel kakerlaken, mäusekot, keinen Schrank, um die Sachen auszupacken und gelangweilte Hosts). 

Heute waren wir beim belize tourism board, weil es unmöglich war an brauchbare Informationen über tagesausflüge zu kommen. Dort wurde uns eine supernette Tour guide Dame vermittelt, die uns beide ins brüllaffen reservat baboon sanctuary gefahren hat und dort mit uns eine Tour gemacht hat. Dort wurden wilde brüllaffen angelockt und wir durften sie füttern und mit ihnen Fotos machen. Nachmittags waren wir dann noch in belize city unterwegs.

Morgen lassen wir uns auf einem schwimmreifen auf einen Fluss durch alte Maya Ruinen treiben. Hoffentlich finden wir da endlich Abkühlung.

Herzliche grüße

Kathi und Terry

cancun tag 6&7, belize city tag 1

25Sept2013

Hallo ihr Lieben,

Sonntag sind wir mit dem Boot zur isla mujeres gefahren. Gegen den Trend der amerikanischen Touristen die Insel per golfkart zu erkunden, sind wir zu fuss die 8 km von der Nord zur Südseite gegangen. Wir haben uns unterwegs mit fisch tacos gestärkt und am Ziel die Schildkröten Aufzuchtstation angeschaut. Leider gab's dort auch ein paar assi-Touristen, die die armen Schildkröten aus dem Wasser gefischt haben. Terry wurde vom Wärter baby Schildkröten auf die Hand gesetzt. Wegen dem schlechten Wetter mussten wir früher heim als gedacht. Am Abend ist uns aufgefallen, dass wir am nächsten Abend den nachtbus nehmen müssen, aber erst um 20 Uhr aus tulum zurück kommen, deshalb stand packen auf dem abendprogramm.

Die Fahrt nach tulum war diesmal erfolgreich. Nach der Besichtigung der Ruinen, sind wir mit Kind und kegel und omas mit krückstock in den heiligen Gewässern der Maya Baden gegangen. Um 22 Uhr haben wir dann den nachtbus nach belize genommen. Leider war unsere Freude darüber, dass unser sauschweres Gepäck im Kofferraum verstaut ist nur von kurzer Dauer. Wir durften bei der Einreise in belize unser Gepäck selber über die Grenze tragen.

Belize gefällt uns gut, es ist nur drückend heiss. Heute sind wir an den einzigen Strand in nächster Nähe geflüchtet. Morgen geht's mit dem wassertaxi auf die Insel cayer caulker.

Sonnige grüße

Kathi und Terry

cancun tag 2 - 5

22Sept2013

Servus,

Am Mittwoch haben wir uns auf den weg zum Strand in der hotelzone gemacht, weil unser hostel in downtown liegt. Die ersten 6 km haben wir noch zu fuss zurück gelegt, dann sind wir allerdings auf den Bus umgestiegen, da die hotelzone knapp 30 km lang ist. Die hotelzone ist ein amerikanischer Traum mit hooters, Shopping malls und Hotelpalästen. Das Wetter war gut, bei Regen sind wir in die Shopping mall geflüchtet. Abends haben wir uns auf den weg zum walmart gemacht, um uns selbst zu versorgen, allerdings haben wir nicht damit gerechnet, den Bus zum hostel über eine Stunde suchen zu müssen.

Donnerstag war unser absoluter glückstag. Früh sind wir aufgebrochen, um nach dreistündiger Busfahrt die Maya Pyramiden von tulum zu besichtigen. Angekommen standen wir allerdings vor verschlossenen Toren. Wegen überflutungen war die Anlage für Besucher geschlossen. Nach einstündiger Wartezeit, konnten wir den Bus zurück nehmen. Allerdings waren wir erst abends wieder zurück in cancun. Die Beschwerde beim Bus Unternehmen war nur geringfügig erfolgreich, immerhin bekommen wir auf die nächste Fahrt 50%. Hoffentlich haben wir montags dann mehr Glück. Abends waren wir dann noch am Strand und haben uns nach dem Desaster einen Cocktail gegönnt.

Gestern haben wir einen strandtag eingelegt und sind zum playa delfines gefahren (weißer Sandstrand und türkisfarbenes Meer). Trotz liegeplatz im Schatten und dreimaligem eincremen ist kathi mal wieder dunkelrot. Abends haben wir bei einem deutschsprachigen Mexikaner paella gegessen.

Heute ging's endlich zu Maya Pyramiden nach chichen itza. Nach 3 Stunden im gut klimatisierten Bus sind wir in der Sonne dahin geschmolzen, die Strapazen waren es aber wert. Die Ruinen waren atemberaubend. 

Morgen setzen wir dann über zur isla mujeres und hoffen auf genauso gutes Wetter wie heute.

herzlichste grüße

Kathi und Terry

cancun tag 1

18Sept2013

Wir sind heute nach zwei stündigem Flug in cancun angekommen. Cancun hat sich von seiner schönsten Seite präsentiert und uns mit übelstem platzregen empfangen. Wir waren schon komplett nass als wir unsere rucksäcke in den Bus getan haben. Von der Bushaltestelle mussten wir durch reißende flüsse auf den Strassen zum hostel waten. 

Zum Glück wollen wir heute eh waschen - die rucksäcke konnten dem Regen nämlich kaumstandhalten. Der junge Mann an der Rezeption kümmert sich um unsere Wäsche, mal schauen was wir morgen zurückbekommen. 

In unserem hostel Zimmer haben wir riesige betten, einen Kühlschrank und einen Fernseher. 

Liebste grüße

Kathrin und Terry 

mexico City Tag 6 - 9

17Sept2013

Buenos dias! Freitag haben wir die Shopping mall erfolgreich erobert. Neben Tops, Jacken und Schuhen waren auch Souvenirs dabei. Abends wollen wir noch schnell los und in der Straße von unserem hostel Essen gehen. Leider war aber Polizei Großeinsatz weil die Demonstranten vom Hauptplatz zocalo vertrieben worden sind und das Monument der Revolution in unserer Straße beschlagnahmt haben. Geschäfte und Restaurants waren deshalb alle verbarrikadiert, jedoch wurden wir über Umwege in den Hintereingang einer Kneipe gelotst. Dort war witzigerweise große Ü50 salsa Party mit liveband. Zu den Getränken gab es ein Essen gratis, leider zu klein für unseren Hunger. Nach dem Essen mussten wir allerdings fliehen, da die señores an unserem Tisch zum Tanzen schon Schlange standen. Am Samstag haben wir unseren ersten 2470er bestiegen. Was unsre mexikanischen Freunde unter wandern verstanden war für uns eine Klettertour.der Ausblick war dafür richtig gut. Danach sind wir im strömenden Regen in xochimilco Boot gefahren. Abends war ladies night in condesa angesagt. Dank der Demonstrationen am Sonntag wurde aus einer eigentlich kurzen Busfahrt zum Museum anthropologica ein 1,5 stündiger Trip. Im Museum wurde alles mögliche zu den verschiedenen Kulturen Mexikos ausgestellt und viele Steine und noch mehr Steine. Danach ging es zum lucha libre (wrestling).die Kämpfe und die Atmosphäre waren super. Abends ging es dann weiter zu einem öffentlichen Platz um den independence day feiern. Die schreie “viva mexico“ wurden begleitet von einem riesigem Feuerwerk. Heute haben wir uns noch die paraden angeschaut, die hauptsächlich aus Militär bestanden.unsere rucksäcke sind bereits gepackt und morgen geht es ab nach cancun. Viele liebe grüße Kathi und Terry
Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.